Der Aufruf zum 1. Mai 2016 ist da!

plakatAuch 2016 wird in Schwenningen wieder eine Demonstration am Kampf- und Feiertag der ArbeiterInnenklasse stattfinden.

Wie im letzten Jahr haben sich in der „Initiative für einen kämpferischen 1.Mai VS“ mehrere Organisationen sowie Einzelpersonen zusammengefunden um ergänzend zum 1. Mai- Fest des DGB, welches auf der Schwenninger Möglingshöhe stattfindet eine Demonstration zu organisieren.

Am 1. Mai auf die Straße.

Zum Aufruf…

Keine Spaltung – solidarisch handeln

logo_final_schwarzAusgerechnet am 30. April und 1. Mai will die reaktionäre Partei AfD in Stuttgart ihren Parteiprogrammtag abhalten.

Keine andere Partei in der BRD steht so symptomatisch für den aktuellen Rechtsruck, die rassistische Hetze und der Ausgrenzung sozial Schwächerer. Die AfD drängt auf den Abbau des Mindestlohns, die Einschränkung demokratischer Rechte und die weitere Zerlegung sozialer Errungenschaften.

Dazu propagiert sie ein angeblich „klassisches“ jedoch durch und durch reaktionäres Familien- und Frauenbild. Die AfD kanalisiert die Unzufriedenheit in der Bevölkerung an der gesellschaftlichen Ungleichheit und präsentiert MigrantInnen und Flüchtlinge als Sündenböcke.

Treten wir den Spaltungsversuchen der AfD- Hetzer entgegen. Beteiligen wir uns gemeinsam mit vielen anderen an den Protesten gegen den Parteitag in Stuttgart.

Am 30.April gibt es aus Villingen-Schwenningen eine gemeinsame Anreise!

Weitere Infos unter:

Antifaschistische Aktion [O] VS
Kampagne: den Brandstiftern einheizen
Bündnis „Gemeinsam Widersetzen“

Die grenzen verlaufen nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten

Unseren zusammengefassten Aufruf zum 1. Mai gibt es bald in gedruckter Form. Hier der Text in digital.

Die aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzungen werden bestimmt von Flucht und Flüchtlingsnot, aber auch von einer bisher nie gekannten Welle der Solidarität. Den im Rahmen der Flüchtlingsdebatte entstehenden rationalen und irrationalen Ängsten stellen wir uns mit unserer Position für eine gerechte und solidarische Gesellschaft. Weiterlesen Die grenzen verlaufen nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten

Der 1. Mai 2015 in Schwenningen

Am MarktplatzTrotz Dauerregen folgten am 1. Mai mehr als 80 Menschen dem Aufruf des lokalen Bündnisses „Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS“ zur 1.-Mai-Demonstration in Schwenningen. In der Initiative schlossen sich Einzelpersonen sowie die Linken Aktion Villingen-Schwenningen, die Föderation der ArbeiterInnen aus der Türkei in Deutschland (ATIK) und die Föderation der demokratischen Rechte (ADHF) zusammen. Anders als in den vergangenen Jahren, veranstaltete der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) dieses Jahr lediglich ein Fest auf dem Muslenplatz, aus der Organisation einer Demonstration hatte sich der DGB zurückgezogen.

In den vergangenen Wochen wurde die Demonstration und der 1. Mai als Kampftag der ArbeiterInnenklasse breit beworben. Vor mehreren Betrieben in Villingen-Schwenningen wurden an die Kolleginnen und Kollegen Flyer verteilt, es gab Infostände, Plakate wurden verklebt, Flyer an Haushalte verteilt und es wurden mehrere Mobilisierungstransparente aufgehängt. Weiterlesen Der 1. Mai 2015 in Schwenningen

Infoupdate

Auf die Straße am 1. Mai

Die Vorbereitungen für den 1. Mai in Villingen-Schwenningen laufen auf Hochtouren.

Bereits am vorletzten Wochenende veranstaltete die Initiative für einen kämpferischen 1. Mai  Infostände in den Fußgängerzonen von Villingen und Schwenningen. Dabei wurden etliche Flyer verteilt und PassantInnen sich über die Aktivitäten zum diesjährigen 1.Mai zu informieren.

Letzten Samstag, am 25. April machten AktivistInnen in Villingen mit einer Mobiaktion auf die diesjährige 1.Mai Demonstration aufmerksam. An einem Baugerüst wurden Transparente mit dem Motto – Für eine sichere Zukunft. Für eine solidarische Gesellschaft. Gegen die Herrschaft des Kapitals – der diesjährigen Kampagne aufgehängt.
Weiterlesen Infoupdate

Gemeinsam gegen Rechte Hetze

NoPegidaAnfang 2015 machten rechte Kreise und Faschisten in Villingen-Schwenningen mobil: Unter dem Label SBH – Gida mobiliserte Anfang Januar erstmals ein neuer, an PEGIDA angelehnter, Zusammenschluss zu einer Kundgebung auf den Villinger Münsterplatz.

Seitdem trägt SBH -Gida sie alle 2 – 3 Wochen in Villingen-Schwenningen ihre Hetze auf die Straße. Dabei gelang es ihnen zwischenzeitlich bis zu 120 Anhänger zu mobilisieren. SBH- Gida ist der gemeinsame Versuch von faschistischen und extrem rechten Kreisen an die seit dem 11.September 2001 zunehmend geschürte Islamfeindlichkeit anzuknüpfen. Dahinter steckt jedoch allgemeiner Rassismus und ein reaktionäres Weltbild.

Weiterlesen Gemeinsam gegen Rechte Hetze