Das war der 1. Mai 2018 in VS

Zum 1.Mai haben wir einige Bilder zusammengetragen um nochmal einen Eindruck davon zu bieten. Danke an die fleißigen Leute auch für die Fotos.

Rund um den 1.Mai hat in Villingen-Schwenningen eine Vielzahl von Aktionen und eine breite Mobiliserung statt gefunden. Am 1.Mai gab es auf der Demonstration einen kämpferischen antikapitalistischen Bereich. Im Anschluss war die Inititive für einen kämpferischen 1.Mai und das Linke Zentrum Mathilde Müller mit einem Stand auf dem DGB-Fest vertreten. In Form eines Grafitti wurde die Tratidion der ArbeiterInnenbewegung und die Kontinuität revolutionärer Politik aufgegriffen. Viele unterschrieben am Stand eine Postkarte und sendeten Solidarische Grüße vom 1.Mai an einen kurdischen Genossen, welcher Anfang 2015 in Villingen-Schwenningen festgenommen wurde, und seit dem wegen angeblicher PKK Mitgliedschaft im Gefängnis sitzt.

Einen Bericht vom 1. Mai in Schwenningen gibt es hier.
Eine Zusammenfassung bundesweiter Aktionen am 1. Mai gibt es hier.

Für einen kämpferische Alltag und eine bessere, eine solidarische Gesellschaft.

 

   

Advertisements

Der 1. Mai in der Doppelstadt

An der heutigen 1. Mai Demonstration in VS-Schwenningen nahmen etwa 120 Menschen teil. Die Demonstration welche vom DGB organisiert wurde, startete um 10 Uhr morgens am Gewerkschaftshaus und führte über eine eher kurze Route auf das Maifest des DGB.

Verhältnismäßig viele TeilnehmerInnen der Demonstration beteilgten sich im antikapitalistischen Bereich. Die Linke Aktion VS hatte zu einer antikapitalistischen Beteiligung aufgerufen, die offene „Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS“ unterstützte diese und mobilisierte mit einem eigenen Aufruf auf türkisch, kurdisch und deutsch. Weiterlesen Der 1. Mai in der Doppelstadt

Am 1. Mai auf die Straße für eine solidarische Gesellschaft! | Di 1ê gulanê de de ji bo civakeke hevgirt dakevin kolanan! | 1 Mayis’ta Dayanişmaci Bir Toplum için sokaklara!

>>> Ob in Rojava, der Türkei oder in Deutschland – überall kämpfen Menschen für Befreiung und Gerechtigkeit. Das Streben nach einer Gesellschaft abseits des Kapitalismus, seiner Unterdrückung, Ausbeutung und Kriege ist was auch am internationalen 1. Mai die Menschen auf die Straße treibt.

>>> Li rojavayê, li Tirkiyeyê an jî li Almanyayê… li ser hemû erdnîgariyên Cihanê mirov ji bo azadî û wekheviyê têdikoşin. Ji bo ku em ji zordestî, mêtingerî û şerên kapîtalîzmê bifilitin û ji bo daxwazkirina afirandina cihaneke jiyanbar 1ê gulanê sedema daketina me ya kolanan e.

>>> Rojava, Türkiye veya Almanya… Dünyanın bütün coğrafyalarında insanlar özgürlük ve eşitlik için mücadele ediyorlar. Kapitalizmin, baskısından, sömürüsünden, savaşlarından kurtulmak ve yaşanası bir dünya yaratma isteği, 1 Mayıs’ta sokaklara çıkma nedenimizdir. 

 

Weiterlesen Am 1. Mai auf die Straße für eine solidarische Gesellschaft! | Di 1ê gulanê de de ji bo civakeke hevgirt dakevin kolanan! | 1 Mayis’ta Dayanişmaci Bir Toplum için sokaklara!

Veranstaltung: Bedingungsloses Grundeinkommen als Alternative zu Hartz IV Sanktionen und niedrigen Löhnen?

Die Initiative für einen kämpferischen 1.Mai lädt am Mittwoch den 25.April um 19 Uhr in das Linke Zentrum, Jahnstr. 47/1 in Schwenningen zu einem Vortrag und zur Diskussion zu diesem Thema ein.

Ca. 420 000 Menschen waren 2017 bundesweit teilweise mehrfach von Kürzungen der Jobcenter betroffen. Wer arbeitslos wird, läuft Gefahr sanktioniert zu werden und ist gezwungen fast jeden Job anzunehmen. Zunehmend werden junge Menschen wohnungslos, ältere Menschen und Alleinerziehende sind von Armut betroffen. Sportverein, Kinobesuch, der Schulausflug scheitern dann am Geld. Belegschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften werden vor diesem Hintergrund genötigt, niedrige Löhne und schlechtere Arbeitsbedingungen hinzunehmen. So erscheint die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen die Alternative zu sein.

In der Veranstaltung wird ein Einblick in verschiedene Modelle und Positionen zum Grundeinkommen und der Finanzierung gegeben, aber auch hinterfragt werden, welche Auswirkungen diese Forderung auf den Kampf der arbeitenden Menschen für bessere Arbeitsbedingungen, Arbeitszeitverkürzung und Tariflöhne für alle Beschäftigten in den Betrieben beinhaltet. Und wird mit der Forderung für ein bedingungsloses Grundeinkommen nicht letztlich Armut und der Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit verschleiert?

Mittwoch den 25.April um 19 Uhr im Linken Zentrum in Schwenningen

Der 1. Mai 2018

Der 1.Mai steht an. Einmal mehr gibt es genügend Gründe um auf die Straße zu gehen und für eine solidarische Gesellschaft zu kämpfen. Auf der ganzen Welt werden auch 2018 wieder Menschen auf die Straße gehen um sich gegen die Politik der Herrschenden zu stellen und stattdessen für Frieden und den Kampf für eine gerechte, eine solidarische Gesellschaft, für eine Gesellschaft nach dem Kapitalismus aufstehen.

Auch bei uns in Villingen-Schwenningen haben die Vorbereitungen für den diesjährigen 1. Mai begonnen. Als Initiative für einen kämpferischen 1. Mai beteiligen wir uns daran und laden alle ein mit zu machen.

Die Ankündigung des DGB zur 1. Mai- Demonstration gibt es hier.
Den Aufruf der Linken Aktion VS zum 1. Mai gibt es hier.

Dieses Jahr werden wir uns im Vorfeld des 1. Mai auch mit einem Thema auseinandersetzen das immer wieder in der Öffentlichkeit debattiert wird.

In einer Veranstaltung werden wir uns dem Bedingungslosen Grundeinkommen widmen. Dabei wird auf interessante Aspekte des bedingungslosen Grundeinkommens geblickt, aber auch die Frage neoliberaler Vereinnahmung und möglicher Auswirkungen auf gewerkschaftliche Organisierung und soziale Bewegungen wird aufgeworfen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch den 25. April, um 19 Uhr im Linken Zentrum Mathilde Müller statt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Die Arbeit zum 1. Mai läuft also schon auf Hochtouren. Wer sich noch einbringen möchte kann gerne auf eines der nächsten offenen Treffen kommen. Jeden Freitag vor dem 1. Mai 2018 finden ab 18 Uhr offene Treffen der Initiative für einen kämpferischen 1. Mai statt. Wer mitarbeiten und mehr zum 1. Mai beitragen möchte, kann an den Freitags-Terminen ab 18 Uhr ins Linke Zentrum Mathilde Müller kommen.

Der 1. Mai in Villingen-Schwenningen

Am 1. Mai kamen rund 150 Menschen zur Demonstration in Villingen-Schwenningen zusammen. Die vom DGB angemeldete Demonstration begann mit Redebeiträgen vor dem Gewerkschaftshaus. In ihrer Rede ging die Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS auf die Situation von Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen und den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Villingen-Schwenningen ein. Mit einem Handzettel auf dem Parolen standen, sowie ein kleiner Text dazu warum die Demonstration um einen kämpferischen antikapitalistischen Ausdruck ergänzt werden muss, umriss die Initiative ihre Grundlage. Weiterlesen Der 1. Mai in Villingen-Schwenningen

Aktiv zum 1. Mai

Diesen Freitag lädt die Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS zur Bastelkneipe ins Linke Zentrum Mathilde Müller ein. Los geht’s wie immer um 20 Uhr.

Der 1. Mai rückt näher, noch knappe zwei Wochen sind es bis zur Demonstration. Um linke und antikapitalistische Positionen auf der Demonstration sichtbar zu machen, laden wir zum gemeinsamen basteln ein. Am Freitag werden in lockerer Atmosphäre Transparente und Schilder gemalt.

Da Arbeit hungrig macht gibt es auch etwas zu Essen. Kommt vorbei und macht mit.

Freitag 21. April | 20 Uhr | Basteltreffen zum 1. Mai | Linkes Zentrum Mathilde Müller