Der 1. Mai in der Doppelstadt

An der heutigen 1. Mai Demonstration in VS-Schwenningen nahmen etwa 120 Menschen teil. Die Demonstration welche vom DGB organisiert wurde, startete um 10 Uhr morgens am Gewerkschaftshaus und führte über eine eher kurze Route auf das Maifest des DGB.

Verhältnismäßig viele TeilnehmerInnen der Demonstration beteilgten sich im antikapitalistischen Bereich. Die Linke Aktion VS hatte zu einer antikapitalistischen Beteiligung aufgerufen, die offene „Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS“ unterstützte diese und mobilisierte mit einem eigenen Aufruf auf türkisch, kurdisch und deutsch. Weiterlesen Der 1. Mai in der Doppelstadt

Advertisements

Veranstaltung: Bedingungsloses Grundeinkommen als Alternative zu Hartz IV Sanktionen und niedrigen Löhnen?

Die Initiative für einen kämpferischen 1.Mai lädt am Mittwoch den 25.April um 19 Uhr in das Linke Zentrum, Jahnstr. 47/1 in Schwenningen zu einem Vortrag und zur Diskussion zu diesem Thema ein.

Ca. 420 000 Menschen waren 2017 bundesweit teilweise mehrfach von Kürzungen der Jobcenter betroffen. Wer arbeitslos wird, läuft Gefahr sanktioniert zu werden und ist gezwungen fast jeden Job anzunehmen. Zunehmend werden junge Menschen wohnungslos, ältere Menschen und Alleinerziehende sind von Armut betroffen. Sportverein, Kinobesuch, der Schulausflug scheitern dann am Geld. Belegschaften, Betriebsräte und Gewerkschaften werden vor diesem Hintergrund genötigt, niedrige Löhne und schlechtere Arbeitsbedingungen hinzunehmen. So erscheint die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen die Alternative zu sein.

In der Veranstaltung wird ein Einblick in verschiedene Modelle und Positionen zum Grundeinkommen und der Finanzierung gegeben, aber auch hinterfragt werden, welche Auswirkungen diese Forderung auf den Kampf der arbeitenden Menschen für bessere Arbeitsbedingungen, Arbeitszeitverkürzung und Tariflöhne für alle Beschäftigten in den Betrieben beinhaltet. Und wird mit der Forderung für ein bedingungsloses Grundeinkommen nicht letztlich Armut und der Gegensatz zwischen Kapital und Arbeit verschleiert?

Mittwoch den 25.April um 19 Uhr im Linken Zentrum in Schwenningen

Der 1. Mai in Villingen-Schwenningen

Am 1. Mai kamen rund 150 Menschen zur Demonstration in Villingen-Schwenningen zusammen. Die vom DGB angemeldete Demonstration begann mit Redebeiträgen vor dem Gewerkschaftshaus. In ihrer Rede ging die Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS auf die Situation von Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen und den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Villingen-Schwenningen ein. Mit einem Handzettel auf dem Parolen standen, sowie ein kleiner Text dazu warum die Demonstration um einen kämpferischen antikapitalistischen Ausdruck ergänzt werden muss, umriss die Initiative ihre Grundlage. Weiterlesen Der 1. Mai in Villingen-Schwenningen

Gemeinsam gegen Rechte Hetze

NoPegidaAnfang 2015 machten rechte Kreise und Faschisten in Villingen-Schwenningen mobil: Unter dem Label SBH – Gida mobiliserte Anfang Januar erstmals ein neuer, an PEGIDA angelehnter, Zusammenschluss zu einer Kundgebung auf den Villinger Münsterplatz.

Seitdem trägt SBH -Gida sie alle 2 – 3 Wochen in Villingen-Schwenningen ihre Hetze auf die Straße. Dabei gelang es ihnen zwischenzeitlich bis zu 120 Anhänger zu mobilisieren. SBH- Gida ist der gemeinsame Versuch von faschistischen und extrem rechten Kreisen an die seit dem 11.September 2001 zunehmend geschürte Islamfeindlichkeit anzuknüpfen. Dahinter steckt jedoch allgemeiner Rassismus und ein reaktionäres Weltbild.

Weiterlesen Gemeinsam gegen Rechte Hetze